diese Seite drucken
Postleitzahlenbereich 6 ...

Therapie- und Unterstützungsangebote

Finden Sie geeignete LRS-Hilfe und LRS-Praxen in Ihrer Nähe. Bitte beachten Sie, dass wir über die Qualität der einzelnen Angebote keine Aussage machen können.

Auf der Suche nach einer geeigneten Praxis unterstützt Sie unser "Wegweiser – Welche Hilfe für mein Kind?" (pdf).

Sie möchten Ihre Praxis, Ihr Institut oder Ihre Selbsthilfe-Gruppe vorstellen?
Dann nehmen Sie einfach mit uns per Mail Kontakt auf oder rufen Sie uns an: 089 / 130 136 00.

63843 Niedernberg
neunmalklug – Praxis für Lern- und Sprachtherapie
Carmen Klug M.A. – Sprachheilpädagogin • Lerntherapeutin • Legasthenietherapeutin
Telefon: 06028/992936
E-Mail: lerntherapie@niedernberg.net
Internet: www.lernundsprachtherapie.de/
Adresse: Heiligenweg 4a, 63843 Niedernberg

Wir bieten Elternberatung, Diagnostik und Förderung bei Kindern und Jugendlichen mit:

  • Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten (Legasthenie, LRS)
  • Rechenschwäche (Dyskalkulie)
  • Aufmerksamkeitsdefiziten oder Konzentrationsschwächen
  • Wahrnehmungsstörungen (visuell, auditiv, Raum-Lage, AVWS)
  • Gedächtnisschwächen (Merkfähigkeit)
  • Allgemeinen Lernstörungen oder Lernblockaden
  • Schul- und Versagensängsten
  • Sprachstörungen (Wortschatz, Grammatik, Sprachverständnis, Aussprache, Redefluss)

Wir orientieren uns bei unserer Arbeit stets an den individuellen Bedürfnissen und den Lernvoraussetzungen des betroffenen Kindes. Eine ausführliche Ermittlung des Lernentwicklungsstandes ermöglicht die Erstellung eines maßgeschneiderten Förderplans, in dem sowohl die Stärken als auch die Schwächen des Kindes berücksichtigt werden.

In unserer methodischen Arbeit integrieren wir Erkenntnisse aus Neurobiologie, Lernpsychologie und Sonder- und Heilpädagogik und beziehen das Umfeld des betroffenen Kindes (Eltern, Lehrer, Fachkräfte) mit ein.

Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Arbeit an der Symptomatik, also im Aufbau altersgemäßer Lese-, Rechtschreib-, Rechen- oder Sprachkompetenzen.

Da es sich um ein ganzheitliches Therapiekonzept handelt, stehen aber nicht nur die Symptome selbst im Zentrum, sondern das Kind als Gesamtpersönlichkeit. Daher legen wir ein weiteres Hauptaugenmerk auf die Stärkung von Selbstwertgefühl und Lernmotivation. Zusätzlich beinhalt unser Konzept auch Methoden zur Verbesserung von Konzentration, Merkfähigkeit und anderen kognitiven bzw. sensorischen Grundfertigkeiten.

Ziel ist es, dem Kind wieder Freude am Lernen durch positive Lernerfahrungen zu vermitteln und damit die grundlegende Basis zu schaffen, damit sich auch langfristig eine positive Lernstruktur entwickeln kann.