diese Seite drucken
Postleitzahlenbereich 4 ...

Therapie- und Unterstützungsangebote

Finden Sie geeignete LRS-Hilfe und LRS-Praxen in Ihrer Nähe. Bitte beachten Sie, dass wir über die Qualität der einzelnen Angebote keine Aussage machen können.

Auf der Suche nach einer geeigneten Praxis unterstützt Sie unser "Wegweiser – Welche Hilfe für mein Kind?" (pdf).

Sie möchten Ihre Praxis, Ihr Institut oder Ihre Selbsthilfe-Gruppe vorstellen?
Dann nehmen Sie einfach mit uns per Mail Kontakt auf oder rufen Sie uns an: 089 / 130 136 00.

40549 Düsseldorf Heerdt
HELP-Zentrum für Logopädie und Lernförderung
Christiane Lohmann
Telefon: 0211 52809055
Fax: 02159. 829865
E-Mail: info@help-lernzentrum.de
Internet: logopaedie-lohmann.de/
Adresse: Heerdter Lohweg 212/Viersener Str. 11, 40549 Düsseldorf Heerdt

Wie funktioniert Lernfuxx?

Inhaltlich wurde das Konzept aus den Erkenntnissen der klinischen Lerntherapie, der Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie entwickelt. Den Methoden und Prinzipien des Lernfuxx-Trainings liegen die neusten medizinischen und wissenschaftlichen Erkenntnisse zugrunde.

Oft sind eine nicht ganz ausgereifte Entwicklung, eingeschränkte Fähigkeiten in der Wahrnehmung, Sehen oder Hören, motorische Koordinationsprobleme oder Sprachstörungen die Ursache. Deshalb können die Kinder die grundlegenden Basisfertigkeiten, die für das Lernen notwendig sind, nicht genügend entwickeln.

Das Lernfuxx-Training setzt genau an diesen Stellen an. Es fördert ein Nachreifen bestimmter Fähigkeiten, die für eine erfolgreiche Lernentwicklung notwendig sind und den Schulerfolg entscheidend beeinflussen..

Lernen ist mehr als Nachhilfe

Es werden dabei keine vorgefertigten Lektionen gepaukt und Lernprobleme lediglich „beübt“, sondern die wichtigsten Voraussetzungen für leichteres Lernen – zum Beispiel Grundlagen im Bereich von Sinneswahrnehmungen und Motorik trainiert. So wird der Entwicklungsprozess des Gehirns unterstützt und ein Werkzeugkasten für leichteres Lernen gebaut.

Lernen kommt vor dem Üben

Die Kinder lernen in abwechslungsreichen Spiel-, Übungs- und Trainingssituationen, in denen Spaß und Neugier eine genauso große Rolle spielen wie Ausdauer, Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft, sich anzustrengen. Dabei werden zunächst die bewusste Verarbeitung sämtlicher Sinneswahrnehmungen und die motorische Koordination geschult. Das verbessert die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer bei sämtlichen Lernprozessen. Weitere, wichtige Voraussetzungen für das Lesen und Schreiben werden entwickelt und vertieft:bspw. ausdauernde Beobachtung, um Unterschiede und Gemeinsamkeiten besser erkennen zu können; oder Hören und Fühlen, weil Schreiben und Lesen alle Wahrnehmungsbereiche braucht.